UFT Firmengeschichte

2017

Jubiläumsjahr 40 Jahre UFT. Tag der offenen Tür. Baubeginn für dritten Anbau. Wechsel in der Geschäftsleitung: Michael Drechsler ist Nachfolger von Dieter Häußler.

2016 - Sedimentationsschacht, Kreuzstromschrägklärer

"Service und Wartung" geht als eigenständige Abteilung an den Start. Internetseite grundlegend erneuert. 14. Teilnahme an IFAT in München. 10. UFT-Akademie in Bamberg.

2015

9. UFT-Akademie in Burgstädt bei Chemnitz. Teilnahme an 1. IFAT-Eurasia in Ankara. 9th International UFT-Seminar in Bad Mergentheim. 20 Jahre UFT-France.

2014 - Spantenklappe

13. Teilnahme an IFAT in München. 8. UFT-Akademie in Landsberg bei Halle. 30 000 Projekte seit Firmengründung angelegt. Jubiläum: 20 Jahre PFT (Tochterfirma in Tschechischer Republik).

2013

UFT wird in die Liste präqualifizierter Unternehmen eingetragen. 6. UFT-Akademie in Münchweiler bei Kaiserslautern und 7. UFT-Akademie in Arnstadt.

2012

Dipl.-Ing. Michael Drechsler wird zum Prokuristen bestellt. UFT feiert 35. Firmenjubiläum. 4. UFT-Akademie in Dresden und 5. UFT-Akademie in Bad Salzschlirf. 12. Teilnahme an IFAT in München. 8th International UFT-Seminar bei UFT-France in Rosheim. Montage einer "Gedenk-Drossel" am IWS der Universität Stuttgart. 20 Jahre MFT (Tochterfirma in Norwegen).

2011

3. UFT-Akademie in Magdeburg. 100. Wirbelabscheider-Anlage geht in Betrieb.

2010 - Diskus-Regler, Schrägklärer-Einheit

2. UFT-Akademie in Erfurt. Neue Internetseite geht online. 11. Teilnahme von UFT an der IFAT in München.

2009

1. UFT-Akademie in der Zweigstelle in Sachsen. 7th International UFT-Seminar in Bad Mergentheim. UFT kauft die Immobilien in der Steinstraße 7. UFT-France zieht an einen anderen Standort mit größerem Büro- und Lagergebäude. Neue UFT-Vertretung in Korea.

2008 - Tauchwand-Überlauf-Garnitur

UFT nimmt zum zehnten Mal an der IFAT teil. Wechsel in der Geschäftsführung: Prof. Dr.-Ing. habil. Hansjörg Brombach geht in den Ruhestand und übergibt seine Aufgaben als Geschäftsführer an Dr.-Ing. Gebhard Weiß.

2007

UFT-Zweigstelle Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an neuem Standort eröffnet. UFT feiert 30-jähriges Jubiläum mit einer Jazz- und Kunst-Matinée und einem Tag der offenen Tür. Die Tochterfirma MFT feiert in Oslo das 15-jährige Bestehen mit einem Jubläumsseminar.

2006 - Eiserner Mönch

Corporate Design wird überarbeitet. 6th International UFT-Seminar in Canada. Kooperationvereinbarung mit CleanWater in Spanien.

2005 - Nachrüstung Selbstregulierender Rohr-Klärüberlauf

UFT nimmt zum neunten Mal an der IFAT teil. DWA-Ehrennadel für Prof. Dr.-Ing. habil. Hansjörg Brombach. Verleihung anlässlich der DWA-Landesverbandstagung Baden-Württemberg am 6. Oktober 2005 in Friedrichshafen. Erster Umbau eines Fangbeckens in ein Durchlaufbecken durch Nachrüsten eines Rohr-Klärüberlaufes. Bau des als "Einsteinturm" bezeichneten Büroanbaus: Erster Spatenstich im Januar, Einweihung im November. Nach 125 Praktikanten, 25 Diplomarbeiten und 5 Dissertationen treten erstmals zwei Studentinnen aus Russland ihr Praktikum an.

2004

Es werden erstmals 12 Spülkippen nach Shanghai, China, geliefert. Montage von 3 großen Feinrechen in Darmstadt. Steigende Nachfrage nach Wirbelabscheidern. UFT geht mit erster Internetseite online.

2003 - Gleitendes Minimum

Erste Aufträge aus China gehen ein. Entwicklung eines Rechenverfahrens zur Bestimmung des Fremdwasseranteils von Kläranlagenzuläufen: Methode des gleitenden Minimums (siehe KA – Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall, 50. Jahrg., Nr. 1, S. 28-32, Jan. 2003 oder UFT-Sonderdruck Nr. 1098). Das Mutterhaus UFT-GmbH in Bad Mergentheim hat 44 Mitarbeiter und ist zu 100% im Privatbesitz der leitenden Ingenieure. Geschäftsführer sind Herr Prof. Dr.-Ing. habil. H. Brombach und Herr Dipl.-Ing. D. Häußler.

2002 - Elektronisch gesteuerter Drosselschieber, Tragflügel-Messwehr, Hakenschütz

UFT nimmt zum achten Mal an der IFAT teil. Lieferung eines Wirbelabscheiders nach Japan. Feier des 25-jährigen Firmenjubiläums im Schloss von Bad Mergentheim, Herausgabe einer Festschrift, Land-Art mit einem 6.300 qm großem blühenden UFT-Raps-Logo auf dem Hausberg von Bad Mergentheim.

2001

UFT übernimmt den Vertrieb von Feinrechen für die Firma ROMAG aus der Schweiz für die BRD und Luxemburg.

2000

Zweites Jazz-Konzert bei UFT mit der Hausband Thomas Fink und Sandy Lomax, Bilderausstellung, Tag der offenen Tür. UFT übernimmt Tochterfirma UFT-Schweiz.

1999 - Federstauklappe

Lizenzvertrag mit Firma Krüger SA in Kopenhagen, Dänemark.

1998

Sabbatical von Dr. Brombach bei National Water Research Institute, Burlington, und beim Lizenznehmer Meunier, Montréal, in Kanada.

1997

In Frankreich wird eine eigene Produktion aufgenommen.

1996 - Selbstregulierender Klärüberlauf, Brillenklappe

UFT nimmt zum sechsten Mal an der IFAT teil. UFT hat 32 Mitarbeiter und der Jahresumsatz des Mutterhauses überschreitet 7 Mio DM.

1995 - Dauerstauventil

Gründung der französischen Tochterfirma UFT-France bei Straßburg: UFT FRANCE Techniques des Fluides et de l´Environnement BP 67 - Rosheim F-67218 Obernai Cedex FRANKREICH • FRANCE • FRANCE

1994

Gründung der tschechischen Tochterfirma PFT in Prag: PFT Prostredí a fluidní technika s.r.o. Podbelohorská 739 15000 Praha 5 TSCHECHISCHE REPUBLIK • CZECH REPUBLIC • REPUBLIQUE TCHEQUE

1993 - Rigolen-Wirbeldrossel, Pendelrechen

Gründung einer Zweigniederlassung UFT-Sachsen in Narsdorf bei Chemnitz.

1992 - Biegeklappe, Trommeldrehfilter

Neue Produkte: Trommeldrehfilter und Biegeklappe. Gründung der Tochtergesellschaft MFT in Norwegen: Miljø- og Fluidteknikk AS Postboks 356 1379 Nesbru NORWEGEN • NORWAY • NORVEGE in Norwegen.

1991 - Schlitzklappe, Fernwirkanlagen

Erster Auftrag aus den neuen Bundesländern. Herr Brombach wird zum apl. Prof. der Universität Stuttgart für das Fach Mess- und Steuertechnik im Wasserbau ernannt.

1990

Einweihung des ersten UFT-Anbaus in der Steinstraße mit mechanischer Werkstatt, Elektroabteilung und Abteilung Wissenschaftliche Dienste mit hydraulischem Labor. Fest-Kolloquium und Ansprache von Magnifizenz o. Prof. Dr.-mult. habil. Giesecke, Universität Stuttgart.

1989 - Turbo-Drossel, Kaskadenregler

Gliederung der Firma in die 4 Abteilungen Verwaltung, Hydro-Mechanik, Elektrotechnik und Wissenschaftliche Dienste.

1988

Partner im universitären BMBF-Verbundprojekt NIEDERSCHLAG,1988 bis 1997, weltweit größtes Forschungsprojekt zur Regenwasserbehandlung.

1987 - Wirbelabscheider, Parabel-Venturi, Regenbeckendatenerfassungs-System REDAS

Lizenzvertrag mit NPC, Spanien. Inbetriebnahme der ersten Wirbelabscheideranlage in Deutschland in Tengen.

1986 - Abflussregler mit MID, Kippzähler, Luftregulierte Heber, Spülkippe

Starke Erweiterung des Lieferprogrammes, Beginn des Anlagenbaus, gesamte Ausrüstung von Regenbecken mit Mechanik und Elektrotechnik, Service.

1985

Erster PC, 19 Mitarbeiter, Gründung einer Elektroabteilung.

1984 - Vertikales Wirbelventil

Bezug des Neubaus. Lizenzvertrag mit Firma John Meunier in Montreal zur Bedienung des nordamerikanischen Marktes. Gründung der ersten Tochtergesellschaft in der Schweiz. Erster Forschungsauftrag für das Land Baden-Württemberg.

1983 - Rückstauklappen mit Gummilippe

Baubeginn eines Büro- und Werkstattgebäudes in der Steinstraße.

1982 - Schlauchdrossel

Ein Gewerbegrundstück in Stadtrandlage von Bad Mergentheim wird gekauft.

1981 - Drosselschieber

Erstmalige Teilnahme an der IFAT in München, Vergabe von drei Forschungsaufträgen an Universitäten. 500 Drosselanlagen aus unserer Produktion sind in Deutschland und der Schweiz in Betrieb. Herr Dr. Brombach habilitiert als Externer an der Universität Stuttgart und wird zum Privatdozenten ernannt.

1980 - Doppelt gesteuertes Wirbelventil

Aufbau einer eigenen Montagegruppe, 183 Aufträge gehen ein.

1979 - Hydraulisch-elektronischer Abflussregler

Umzug mit 4 Angestellten in ein Büro mit Lager in der Innenstadt von Bad Mergentheim. UFT-Markenzeichen wird registriert.

1978

Prospekte, Forschungsprojekte, Aufbau eines Kundenstammes, 110 Aufträge gehen ein, erstes Auslandsprojekt.

1977 - Konisches Wirbelventil

Herr Dr. Brombach gibt seine Assistentenstelle an der Universität Stuttgart auf und gründet die Firma UFT als Ein-Mann-Garagen-GmbH. Basisprodukte sind an der Universität Stuttgart entwickelte Wirbeldrosseln und -ventile, 48 Aufträge gehen im Gründungsjahr ein.

1976 - Wirbeldrossel

Erster Einbau einer "Universitäts-Wirbeldrossel" am Regenüberlaufbecken in Löwenstein bei Heilbronn.